ischlfan Schüler

  • Mitglied seit 2. November 2019
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
60
Erhaltene Reaktionen
37
Punkte
367
Profil-Aufrufe
212
  • Hallo zusammen,


    ich habe dieses Forum im Zuge aller Recherchen zum Thema EQC entdeckt, und so bin ich jetzt hier gelandet.

    Gleich vorweg, ich habe im Mai 2019 einen EQC bestellt > die Auslieferung soll noch im Dez erfolgen. Ich werde ihn aber erst in der ersten Tagen 2020 anmelden.

    Warum ich mich für ein E Fahrzeug der Marke Benz entschieden haben, und warum überhaupt ein E Fahrzeug, möchte ich euch kurz schildern:

    Ich wohne in einem Einfamilienaus im schönen Salzkammergut - Österreich:

    2012

    Errichtung einer 5 kwP PV Anlage südwestlich am Dach ausgerichtet. Ertrag pro Jahr ca 4200 KW.

    Vergütung der überschüssigen Energie tariflich o.K

    2013-2016

    keine weiteren Ambitionen

    2016-2018

    laufende Reduktion der Einspeisvergütung vom Energieversorger > Maßnahme: ein Energiespeicher muß her

    2018 Spätherbst:
    Suche nach Errichterfirma Energiespeicher > Einholen von Angeboten > Auftragsvergabe einer Energiespeichers der Fa.Sonnen auf 15KW (nutzbar 13,5)

    15 KW deshalb, weil parallel die noch "emotionale" Entscheidung gefallen ist, diesen auch zur Ladung eines künftigen E Autos zu nutzen.

    War auch sehr abhängig von den regionalen Förderungen.

    2018 Nov: Registrierung im Mercedes Portal zum Thema EQC

    2019

    Mai: Vorsprache bei meinem Benz Händler bzgl. Bestellung eines EQC - Auskunft - Lieferung nicht vor Juni 2020 - Abschluss getätigt (war für mich in Ordnung, da meine aktuelle C Klasse 3 Jahre ist)

    Juni: Installation des Energiespeichers - Dauer 1 Tag

    Juli: Installation einer mobilen Wallbox Marke go-e: warum: weil eifach nur anstecken an der Starkstromdose

    Sept: Info vom Benz Händler > das Fahrzeug käme schon im Jan 2020

    Okt: Info vom Benz Händler > das Fahrzeug käme jetzt sogar schon im Dez


    Warum ein EQC: fahre seit vielen Jahren Benz und ein Benz bleibt ein Benz. Weiters der Allradantrieb - in meiner Region gibst vieeeel Schnee, und somit seit Jahren nur noch 4-matic


    Mein Fahrzeugbenutzerprofil: tägliche Pendelstrecke zur Arbeit 52 km - also 104/Tag > da sehe keine Probleme > auch bei -10°C

    Lademöglichkeit: nur zu Hause und eben öffentlich


    Somit mein Einstige in diesem Forum.


    Ab Jan kann ich euch aus der Praxis berichten


    Liebe Grüße

    Robert M.