Öffentliches Laden - Welche Ladekarten braucht man?

  • Hallo,


    wer hat schon Erfahrung welche Karten man braucht und wie die abgerechnet werden?


    Gerade was Ionity angeht. Da gibt es ja einen "Mercedesfahrer Preis" aber wie kommt man an diesen?


    mfg

    Peter

  • Also Erfahrung habe ich noch keine, aber Mercedes schreibt


    Wie lade ich an einer IONITY Schnellladestation?

     

    EQC Fahrer erhalten über Mercedes me Charge Zugang zu dem High-Power-Charging-Netzwerk IONITY, das durch seine Schnellladestationen an den wichtigsten europäischen Fernstraßen entspannte Langstreckenfahrten ermöglicht.

    Über die Mercedes me App kann sich der Kunde die genaue Position und die aktuelle Verfügbarkeit von Ladestationen sowie den Preis am Standort des Autos, entlang der Route oder am Ziel einer Fahrt anzeigen lassen. Die EQC optimierte Navigation wird ebenfalls mit den entsprechenden Daten versorgt. Sie kann auf Basis der vorhandenen Informationen eine komfortable und zeiteffiziente Route inklusive Ladestopps über die Anzeige im MBUX Multimediasystem vorschlagen.

    An der Ladesäule erfolgt die Authentifizierung über die Anzeige im MBUX Multimediasystem, die Mercedes me App oder die Mercedes me Charge Ladekarte. Alles Weitere wird über Mercedes me Charge ganz automatisch geregelt. Ein Vertrag, eine Abrechnung pro Länderregion. Für viele öffentliche Ladestationen und den Zugang zu einem der weltweit größten Ladenetzwerke.


    Ich hoffe das beantwortet deine Frage. :)


    Beste Grüße

    Schneider

  • Ehrlich gesagt nein.


    Das auf der Mercedes Seite hab ich auch schon gefunden. Wo ich da aber meine Zahlungsdaten eingebe noch nicht. Werde dem nächste mal an einem Ionity Lader anhalten und versuchen über die App zu laden.


    Im Moment ist "ausprobieren" angesagt.

  • Hab es jetzt mit Hilfe eines anderen EQC - Fahrers herausgefunden.

    Mann muss sich am Rechner in seinem Mercedes Me Portal anmelden und dort den Mercedes Me Charge Service freischalten.


    Dann bekommt man eine Karte oder kann über die Mercedes me App Ladevorgänge an Ionity oder anderen Ladern des Mercedes me Charge Netzwerkes starten.

  • Moin,

    ich habe eine Karte von den örtlichen Stadtwerken, bei denen wir bereits Kunde sind und zahlen 0,25 € netto pro kW/h (ohne Grundgebühr).

    Die Zweite ist von GP-Joule, im großen Netzwerk verschiedener Anbieter. Hier ist der Preis abhängig vom Säulenbetreiber, aber auch hier

    ohne Grundgebühr.

    Aber Vorsicht =O, teilweise hat man sehr teure Startgebühren, gerade bei Innogy an Autobahnen (nur, wer noch nicht darauf reingefallen ist).

    Dann lade ich mit meinem 300de für 4,-- und habe 7,-- Startgebühr. Nicht gut.

    Die werden dann natürlich durchgereicht.

    Teilweise gibt es Ladesäulen, die von Stadtwerken betrieben werden, die dann auch nur von deren Kunden genutzt werden können.

    Die Karte vom Daimler ist mir im Vergleich zu teuer. Aber das mag ja für den EQC anders sein, der hat ja einen größeren "Tank" ;).

    Viele Grüße aus dem Norden

    Ralf